Das Forum ist noch in der Testphase, darf aber natürlich schon benutzt werden. Es ist auch noch nicht alles in deutsch übersetzt.

Ich habe ein FOXG1-Kind. Sollte ich keine weitere Kinder bekommen ?  

   RSS

0

Ich habe ein FOXG1-Kind. Sollte ich keine weitere Kinder bekommen ?

Themen Schlagwörter
1 Antwort
1

Die Mehrheit der FOXG1-Mutationen ist de novo, was bedeutet, dass es sich um eine spontane Mutation während der Schwangerschaft handelte, kein genetischer Grund vorliegt und in der Regel eine Wahrscheinlichkeit von 0,01% für ein erneutes Auftreten besteht. In unserer Gruppe gibt es vier bis fünf Familien, die entweder Gonadenmosaik oder einen tatsächlichen genetischen Träger der Mutation aufweisen. Wenn jemand ein Träger ist, wirkt sich die Mutation nicht auf den Träger aus, sondern wird an das Kind weitergegeben, und es hat ungefähr jede vierte Chance, ein Kind mit einer Mutation zu bekommen. Gonadenmosaik ist, wenn die Eltern NICHT Träger sind, jedoch in Fortpflanzungsorganen einige der Eier und Spermien die Mutation enthalten, was zu einem Kind mit einer FOXG1-Mutation führt.

Teilen: